Jython

SD-Karte-Installation ausgehend von Raspi NOOBS-Distribution

Vorbemerkung: Die SD-Karte-Installation ist auch ohne Pi2Go möglich. Sie benötigen einen Zugang zum Internet über einen WLAN Access Point, der  mit dem Sicherheitsprotokoll WPA/WPA2-Personal arbeitet.

Nehmen Sie eine leere FAT32-formatierte Micro SD-Karte Typ 10 mit mind. 8 GB Speicherplatz und schliessen Sie diese mit einem Kartenleser am Computer (Windows, MAC OS, Linux) an. Eine neue SD-Karte enthält üblicherweise bereits eine leere FAT32-formatierte primäre Partition und kann sofort verwendet werden. Bereits gebrauchte SD-Karten müssen zuerst neu formatiert werden (für Windows und Mac OS z.B. mit dem SD-Formatter)

Laden Sie das Betriebssystem für Raspberry NOOBS von der Webseite www.raspberrypi.org/downloads herunter

Packen Sie die ZIP-Datei und kopieren Sie diese (inklusive Unterverzeichnisse) auf die SD-Karte
 
Schliessen Sie Bildschirm, Tastatur und Maus an den Raspberry Pi an

Stecken Sie die vorbereitete SD-Karte in den Raspberry ein und schalten Sie ihn ein

Wählen Sie im Installationsmenü Raspbian und Datapartition und im unteren Teil des Bildschirms Language: Deutsch und Keyboard: CH und klicken Sie auf Install. Bestätigen Sie mit Ja, dass bereits vorhandene Daten verloren gehen (es sind ja keine vorhanden)

Nach der abgeschlossenen Installation wird der  Raspi automatisch neu gebootet und es erscheint ein GUI-Desktop. Öffnen Sie den WLAN-Setup mit Klick auf das WLAN-Symbol in der Titelleiste. Geben Sie die SSID und der Sicherheitsschlüssel des WLAN-Routers ein. Der Raspi erhält danach vom Router eine IP-Adresse. Um diese herauszufinden, bewegen Sie den Mauszeiger auf das WLAN-Symbol. Die IP-Adresse wird in einem kleinen Fenster angezeigt. (Sie können auch im Terminal ifconfig eintippen). Notieren Sie sich diese IP-Adresse

Wählen Sie im Menü- Preferences - RaspberryPi configuration



Stellen Sie die Optionen unter dem Tab Interfaces wie folgt ein



Wählen Sie unter dem Tab System / Set Resolution die folgende Optionen



Rechter Mausklick auf die Ikone VNC-Server (oben rechts) und wählen Sie Optionen



Geben Sie unter Security: VNC Passwort: 123456 ein



Wählen Sie unter Connections den Port 5901



Neu booten

Nach dem Linux-Bootprozess sind Sie automatisch eingeloggt als:
user: pi
password: raspberry


Die Grundinstallation ist jetzt abgeschlossen.

Sie können noch zusätzliche Software-Komponenten installieren. Dazu brauchen Sie einen Zugang zum Internet.
Starten Sie mit startx den Desktop.

Öffnen Sie das Console-Fenster (Terminal) (Ikone in Titelzeile) und tippen Sie ein (Eingabe mit Enter/Return abschliessen, bei falscher Eingabe Ctrl+C)

sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade (auf Fragen mit Bestätigung antworten)

git clone https://github.com/raspibrick/install.git

chmod +x install/install

./install/install (vorgestellter Punkt nicht vergessen)

herunterfahren mit:   sudo halt

Ausschalten. Die SD-Karte ist vollständig konfiguriert.



Hintergrundbild

Wenn Sie wollen, können Sie das Hintergrundbild des Desktops wechseln, beispielsweise mit folgender Einstellung

 

TigerJython auf dem Raspberry Pi installieren


Verwenden Sie den Startbildschirm und loggen Sie sich unter pi/raspberry ein oder öffnen Sie auf dem Raspi-Desktop ein Terminal (Console). Tippen Sie (immer mit der Enter-Taste abschliessen):

chmod +x install/install-tj

./install/install-tj    (vorangehenden Punkt nicht vergessen)

Nach dem Booten sehen Sie eine TigerJython-Ikone auf dem Desktop, die Sie doppelklicken, um TigerJython im Administrator-Modus zu starten. Damit haben Sie problemlos Zugriff auf den GPIO-Port des Raspi.